Faire Lösungen für das Parken am St.-Clemens-Hospital

Seit einigen Jahren bemüht sich das Kuratorium der Stiftung St.-Clemens-Hospital Geldern um eine Lösung für die dringend notwendige Parkplatzerweiterung. Nach dem Erwerb des Nachbargrundstücks suchte das Kuratorium einen Investor und Betreiber für die Parkplatzanlage, der die Ziele der Stiftung unterstützt. Im April 2018 entschied sich die Stiftung für die Stadtwerke Geldern. Hermann Hengstermann, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung: „Wesentlich für uns ist die Stärkung des Standortes des St.-Clemens-Hospitals in Geldern. Dazu gehört in einem ländlichen Raum auch eine bedarfsgerechte Parkplatzanlage.“

Im Juli 2018 hatten der Rat der Stadt Geldern sowie der Aufsichtsrat der Stadtwerke grünes Licht für den Parkplatzbau gegeben. Stadtwerke und Stiftung arbeiteten anschließend gemeinsam an einem Konzept, das die unterschiedlichen Interessen berücksichtigt.

Bald rund 240 Parkplätze mehr

Die Parkplatzanlage wird um ca. 240 Plätze erweitert. Das Investitionsvolumen des Gesamtprojekts beläuft sich auf rund 1,3 Mio. €. Nach Fertigstellung im Herbst 2019 werden dann insgesamt 660 Parkplätze zur Verfügung stehen. Hinzu kommen Stellplätze mit Ladestationen für Elektromobile. Zunächst werden zwei Ladesäulen mit vier Ladepunkten errichtet; das Angebot kann bei Bedarf erweitert werden.

Es wird zusätzliche Abstellmöglichkeiten für Fahrräder geben. Auch ein Bereich zum Abstellen von Mopeds, Motorrollern und Motorrädern ist vorgesehen. Ergänzend planen die Stadtwerke ein Parkleitsystem, das zu freien Parkplätzen führt.

 Sichere Wege zum Krankenhaus

Im Rahmen des Gesamtprojekts wird auch die St.-Clemens-Straße neu gestaltet. Die Stadt Geldern legt auf beiden Straßenseiten Geh- und Radwege an, die für eine sichere Fahrt zum Krankenhaus, zur Gelderland-Klink und zum Gesundheitszentrum sorgen, aber auch zum Naherholungsgebiet rund um Schloss Haag. Dies geschieht zum Schutz der Fußgänger und Radfahrer, sichert den reibungslosen Autoverkehr und gewährleistet die schnelle Erreichbarkeit des Krankenhauses für die Not- und Rettungsdienste.

Gut für Geldern

„Inzwischen liegen alle erforderlichen Genehmigungen vor. Wir freuen uns, dass ein Tiefbauunternehmen aus Geldern den Zuschlag erhielt und in der vergangenen Woche bereits mit den Arbeiten beginnen konnte“, erklärt Jennifer Strücker, Geschäftsführerin der Stadtwerke Geldern.

 "Ich begrüße den Entschluss der Stadtwerke Geldern, den dringend benötigten Parkplatz am Gesundheitscampus Geldern zu bauen. Die zusätzlichen Parkflächen sind aus meiner Sicht ein aktiver Beitrag zur Stärkung des Gesundheitsstandortes Geldern. Sie tragen erheblich dazu bei, das umfassende medizinische Angebot des St.-Clemens-Hospitals, der Gelderland-Klinik und des Gesundheitszentrums nutzen zu können.", so Bürgermeister Sven Kaiser.

Faire Parkgebühren

Für alle Beteiligten ist wichtig, dass die Preise für das Parken am St.-Clemens-Hospital fair bleiben. Die angedachte Tarifstruktur sieht Stunden- und Tagessätze sowie Monats- und Jahreskarten vor. Für die Beschäftigten im Hospital gibt es eine günstige Dauerkarte. Für Menschen in Notsituation wird gemeinsam mit dem Seniorenbeirat eine Sonderregelung angestrebt.

Nahe beim Hospital werden außerdem spezielle Park-Zonen für Menschen, die keine weiten Wege zurücklegen können, markiert.